Elektronikentwicklung mit Augenmaß

Maßgeschneiderte kundenspezifische Lösungen mit i.MX6 ARM Cortex™-A9

Maßgeschneiderte kundenspezifische Lösungen mit i.MX6 ARM Cortex™-A9 - verschiedene CPU-Baugruppen Maßgeschneiderte kundenspezifische Lösungen mit i.MX6 ARM Cortex™-A9 - Display-Anwendungen

Hardware allgemein

Im Bild oben rechts sehen Sie den Hardware-Kern von unserem Referenzboard. Er enthält den Prozessor, den SDRAM (1Gb DDR3L), die interne eMMC (16Gb), den USB-Hub und den Ethernetcontroller. Dieser Hardware-Kern kann von uns in ein neues Design kopiert und mit Ihrer Hardware kombiniert werden. Dazu sind auf dem Controller noch genug GPIO's mit Spezialfunktionen frei, die auf Steckverbinder geroutet wurden. Damit sind sie leicht für externe Hardware verfügbar. Zu den Spezialfunktionen gehören unter anderem

  • die digitale Audioschnittstelle I2S,
  • PWM,
  • SPI,
  • I2C,
  • SATA,
  • CAN und
  • PCI Express
Nach dem Einschalten wird das UBoot aus dem NorFlash geladen. Entsprechend der Konfiguration wird der Linuxkernel sowie das RootFS von SD-Karte, interner eMMC, USB oder Netzwerk geladen und gestartet. Abhängig von den Einstellungen im YOCTO startet das Anwenderprogramm oder es wird auf weitere Benutzereingaben gewartet.

Displayschnittstellen

Der Hardware-Kern verfügt über drei verschiedene, auf unterschiedliche Stecker geroutete, Displayschnittstellen

  • LVDS,
  • RGB (24bit) und
  • HDMI.
Ein vorhandenes Touchinterface lässt sich ebenfalls einfach über eine I2C Schnittstelle integrieren. Der Controller i.MX6 ist in der Lage, Display's mit Full HD Auflösung anzusteuern. Über ein kleines Zusatzboard, den Displayadapter, das meist direkt auf das Display geklebt werden kann, lassen sich Display's mit verschiedenen Steckerbelegungen ansteuern. Zusätzlich werden, bei Bedarf, auf dem Miniboard noch verschiedene Spannungen bereitgestellt, die von den Display's benötigt werden. Damit kann jedes Display angesteuert werden, ohne die Basisplatine zu ändern.

Software - Board Support Packages

Auf dem System kommt ein speziell auf die Hardware angepasstes Linux zum Einsatz. Weitere Funktionen und Bibliotheken können je nach Kundenwunsch und Ziel-Anwendung hinzugefügt werden. Derzeit wird ein ein Mainline Kernel 3.14.28 mit zusätzlichen Patches von Freescale verwendet. Durch den YOCTO Plattform Builder können wir, auf Wunsch, auch andere Kernelversionen nutzen. Mit unserem BoardSupportPackage erhalten Sie eine, direkt auf Ihre Hardware, angepasste Software. Sie haben aber auch selbst die Möglichkeit, Änderungen am Bootloader, Kernel oder RootFS vorzunehmen. Auf Wunsch unterstützen wir auch Android.

Fazit

Der Kunde bekommt am Ende der Entwicklung eine direkt auf Ihn zugeschnittene Hardware und Software inklusive aller Entwicklungsdaten geliefert.